LEBEN

Farbe Rot LEBEN
Hautpflege, Herz aus Creme in der Hand

Strah­lende Haut im Winter: Pflege, Schutz und eine Prise Selbst­liebe

Der Winter bringt glit­zernden Schnee und gemüt­liche Abende vor dem Kamin mit sich. Doch für Haut und Haar kann diese Jah­res­zeit eine echte Her­aus­for­de­rung dar­stellen. Die kalte, tro­ckene Luft sowie die Tem­pe­ra­tur­schwan­kungen zwi­schen Innen- und Außen­be­rei­chen können die Haut stra­pa­zieren und aus­trocknen. Wir bieten Ihnen wert­volle Tipps, wie Sie mit der opti­malen Pflege Ihre Haut im Winter zum Strahlen und Gesund­bleiben bringen können

Unsere Haut, als größtes Organ des Kör­pers, erfüllt eine ent­schei­dende Schutz­funk­tion. Beson­ders im Winter arbeitet sie hart, um uns vor den nega­tiven Aus­wir­kungen der Kälte zu bewahren. Die tro­ckene Luft ent­zieht der Haut Feuch­tig­keit, was zu Tro­cken­heit, Rötungen und Irri­ta­tionen führen kann. Eine sorg­fäl­tige Haut­pflege im Winter ist daher uner­läss­lich. Die gol­dene Regel lautet dabei: „Hydrat­a­tion“. Tro­ckene Haut benö­tigt Feuch­tig­keit, daher ist die Ver­wen­dung von feuch­tig­keits­spen­denden Haut­pfle­ge­pro­dukten ent­schei­dend. Wählen Sie eine reich­hal­tige, aber den­noch leichte Feuch­tig­keits­creme, die Ihre Haut intensiv mit Feuch­tig­keit ver­sorgt, ohne sie zu über­laden. Eine wöchent­liche feuch­tig­keits­spen­dende Gesichts­maske kann wahre Wunder wirken und Ihrer Haut eine Extra­por­tion Pflege ver­leihen.

Im Winter ist die Haut ten­den­ziell emp­find­li­cher, daher emp­fiehlt sich eine sanfte Rei­ni­gung. Ver­meiden Sie aggres­sive Rei­ni­gungs­pro­dukte, die zusätz­lich aus­trocknen könnten, und setzen Sie statt­dessen auf milde, feuch­tig­keits­spen­dende Rei­ni­gungs­lo­tionen oder ‑öle. Die täg­liche Gesichts­rei­ni­gung am Morgen ent­fernt Schmutz und abge­stor­bene Haut­zellen, die sich über Nacht ansam­meln können.

Ein häu­figer Fehler im Winter ist der Ver­zicht auf Son­nen­schutz. Auch bei gerin­gerer Son­nen­in­ten­sität können UV-Strahlen die Haut schä­digen. Täg­lich einen Breit­band-Son­nen­schutz mit min­des­tens SPF 30 zu ver­wenden, ist daher uner­läss­lich, um vor­zei­tige Alte­rung und Schäden zu ver­hin­dern.

Die Stär­kung der Haut von innen heraus ist ebenso wichtig. Eine Ernäh­rung, reich an Anti­oxi­dan­tien, Omega-3-Fett­säuren und Vit­aminen, kann die Haut positiv beein­flussen. Gesunder Schlaf und Stress­re­duk­tion sind eben­falls ent­schei­dend für ein strah­lendes Haut­bild. Akzep­tieren Sie Ihre Haut und gönnen Sie sich gele­gent­lich eine ent­span­nende Gesichts­mas­sage oder ein wohl­tu­endes Bad, um Stress abzu­bauen und sich selbst zu ver­wöhnen. Mit der rich­tigen Pflege und einer Por­tion Selbst­liebe strahlen Sie im Winter genauso wie an warmen Som­mer­tagen.

11.2023 // Von: Ralf Mar­tens

Social Media Icons
Da Träume eigent­lich nur schön sind, wenn sie in die Rea­lität umge­setzt werden, haben Carmen Wen­dels und ihr Mann Mätty eine beson­dere Idee mit viel Arbeit, aber auch mit viel …
Am 26. Juni 2024 findet um 18 Uhr im His­to­ri­schen Archiv Köln mit Rhei­ni­schem Bild­ar­chiv eine Lesung mit Musik aus dem im Emons Verlag in Köln erschie­nenen his­to­ri­schen Roman „Die …
Der Wet­ter­gott meinte es gut bei der Pre­miere des Abend- und Schlem­mer­markts auf dem Auer­bach­platz in Sülz. Der ange­kün­digte Stark­regen blieb aus und so strömten viele Men­schen bei milden Tem­pe­ra­turen …