LEBEN

Farbe Rot LEBEN

Neuer Abend­markt im Veedel

Der Wet­ter­gott meinte es gut bei der Pre­miere des Abend- und Schlem­mer­markts auf dem Auer­bach­platz in Sülz. Der ange­kün­digte Stark­regen blieb aus und so strömten viele Men­schen bei milden Tem­pe­ra­turen am späten Nach­mittag zu den Ständen. Hier wurden unter­schied­liche Lecke­reien von Köl­schen Tapas, Cur­ry­wurst und Wild­burger bis hin zu schwä­bi­schen Spe­zia­li­täten, Panini, Tacos und Rei­be­ku­chen ange­boten.

Dazu gab es eine reiche Aus­wahl an ver­schie­denen Weinen, die sowohl von der Sülzer Wein­schme­ckerei als auch von einem Wein­haus und anderen Ständen aus­ge­schenkt wurden. Selbst­ge­brautes Bier fand viele Abnehmer*innen, beson­ders die natur­trübe Vari­ante war sehr beliebt. Großer Andrang herrschte auch bei Deli Event aus Sülz. Der oran­ge­far­bene Ape­rol­wagen bot erfri­schende Mix­ge­tränke wie Aperol Spritz, Cro­dino Spritz und anderen köst­li­chen Cock­tails.

Die Abend­stunden lockten immer mehr Men­schen auf den Platz und er blieb bis 22 Uhr gut gefüllt. Die Anbieter*innen waren von der Besucher*innenzahl über­wäl­tigt: Karin Hamb­loch, eine der Inha­be­rinnen der Wein­schme­ckerei zog am nächsten Morgen das Fazit: „Das so viel los sein würde, damit hatten wir wirk­lich nicht gerechnet. Es war ein wun­derbar gemischtes Publikum von Stamm­kunden, jungen Leuten und sogar Fami­lien da.“ Ein Auf­takt nach Maß!

05.2024 // Redak­teurin: Doro­thee Men­ni­cken, Fotos: Sonja Hoff­mann

Social Media Icons
Top Büromöbel – Köln größter Bürofachmarkt mit 200 qm Drehstuhlladen
Fachkräfte finden mit SIMPLY Communicate
Das mit­tel­stän­di­sche Fami­li­en­un­ter­nehmen wurde 1874 als Groß­han­dels­un­ter­nehmen für Lebens­mittel gegründet und hat seit 150 Jahren seinen Sitz in Berg­heim-Qua­drath-Ichen­dorf. Heute betreibt das Unter­nehmen 16 Filialen mit rund 1.080 Mit­ar­bei­tenden in …
Stadt­ver­wal­tung setzt nach Klagen von Anwohner*innen zuläs­sige Höchst­ge­schwin­dig­keit auf der Luxem­burger Straße auf 30 km/h herab. …
Da Träume eigent­lich nur schön sind, wenn sie in die Rea­lität umge­setzt werden, haben Carmen Wen­dels und ihr Mann Mätty eine beson­dere Idee mit viel Arbeit, aber auch mit viel …