LEBEN

Farbe Rot LEBEN

Geheim­tipp: Natur­er­leb­nishof Vul­kan­eifel

Da Träume eigent­lich nur schön sind, wenn sie in die Rea­lität umge­setzt werden, haben Carmen Wen­dels und ihr Mann Mätty eine beson­dere Idee mit viel Arbeit, aber auch mit viel Herz­blut in die Tat umge­setzt: einen Mit­machhof für Men­schen jeden Alters, ein­ge­bettet in die Natur der schönen Vul­kan­eifel!

Oder genauer gesagt in Ulmen. Ulmen liegt in Rhein­land-Pfalz und ist ein idyl­li­scher Eifelort, an dessen Orts­kern sich ein kleines, aber feines Maar schmiegt. Und in diesem schönen Ort ist das Paar 2019 auf ein 10.000 Qua­drat­meter großes, natur­be­las­senes Grund­stück mit Haus gestoßen und wusste sofort: „Hier wollen wir leben, und hier wollen wir unseren Natur­er­leb­nishof auf­bauen“, erzählt die stu­dierte Erzie­hungs­wis­sen­schaft­lerin Carmen, die genau wie ihr Mann Mätty eine Aus­bil­dung zur Wildnispädagog*in absol­viert hat.

Zu einem Mit­machhof gehören natür­lich auch Tiere. Ange­fangen hat alles mit Katze Whisky, Hündin Bella und Fla­schen­lamm Merlin, das nach einem schwie­rigen Start ins Leben inzwi­schen zu einem statt­li­chen Schaf her­an­ge­wachsen ist. Heute haben auf dem Hof viele wei­tere Tiere wie Schweine, Kanin­chen, Hühner, Gänse, Ziegen und Honig­bienen ein schönes und art­ge­rechtes Zuhause gefunden. Ganz gleich, wel­ches, alle Tiere bekommen von Mätty und Carmen die­selbe Für­sorge, Liebe und Auf­merk­sam­keit. Und inmitten der Natur dürfen nicht nur viele Tiere, son­dern auch die beiden Töchter Ylvie und Lotta auf­wachsen.

Ob Klas­sen­fahrten, Feri­en­pro­gramme, Schul­aus­flüge, Kin­der­gar­ten­aus­flüge, Fami­li­en­feiern, Erwach­se­nen­pro­gramme oder Fir­men­events: Seit Sommer 2020 kann man auf dem Natur­er­leb­nishof Vul­kan­eifel natur- und wild­nis­päd­ago­gi­sche Pro­gramme buchen. Bei den Inhalten richten sich Carmen und Mätty ganz nach den Wün­schen ihrer kleinen oder großen Besucher*innen: Von Team­aben­teuern, Krea­tiv­ak­tionen über Natur­er­leb­nisse bis zum Team­buil­ding ist alles buchbar. Und natür­lich kann man wäh­rend eines gebuchten Auf­ent­halts auch den täg­li­chen Hof­rou­tinen, wie Tiere füt­tern und aus­misten bei­wohnen oder einen gemüt­li­chen Abend am Lager­feuer ver­bringen. Der Natur­er­leb­nishof Vul­kan­eifel ist ein Mit­machhof, und wer mag, darf hier gern auch selbst tätig werden.

Es ist übri­gens auch mög­lich, eine Tier­pa­ten­schaft zu über­nehmen. Honig von den eigenen Bienen, selbst gemachte Klei­nig­keiten und bald auch regio­nale Pro­dukte können in dem kleinen Hof­laden der Familie erworben werden.

Und da ein Mit­machhof beson­ders reiz­voll ist, wenn man dort nicht nur einen, son­dern gleich meh­rere Tage Zeit ver­bringen kann, gibt es bei Mätty und Carmen seit 2022 ein paar ganz beson­dere Über­nach­tungs­mög­lich­keiten. Wer hat schon mal die Gele­gen­heit, in einem Eifel­hütt­chen, Schä­fer­wagen, Glam­ping- oder sogar Baum­zelt zu über­nachten?

An ihre erste Pro­be­über­nach­tung im Baum­zelt mit Blick auf den klaren Eifler Ster­nen­himmel erin­nert sich Familie Wen­dels noch gern zurück: „Wir lagen ganz gemüt­lich zu dritt mit unserer kleinen Tochter Ylvie in dem schwe­benden Zelt, und unter uns hat Hündin Bella die Stel­lung gehalten. Mitten in der Nacht klet­terte Katze Whisky über den Baum und die Ver­stre­bungen zu uns ins Zelt, und wir haben bis zum Morgen zu viert dort über­nachtet“, lacht Mätty.

Gruppen können gern direkt alle Über­nach­tungs­mög­lich­keiten zusammen buchen. Zu bestimmten Zeiten ist es aber auch als Ein­zel­per­sonen oder Fami­lien mög­lich, auf dem Natur­er­leb­nishof zu über­nachten und dabei die beson­dere Hof­at­mo­sphäre zu genießen.

Auch wenn es bereits jetzt sehr viel auf dem Mit­machhof zu ent­de­cken gibt, werden Mätty und Carmen nicht müde, neue Ideen in die Tat umzu­setzen. Gerade in der Mache sind bei­spiels­weise ein Küchen­garten und ein Bar­fuß­pfad. Der Natur­er­leb­nishof Vul­kan­eifel ist ein ganz beson­derer Geheim­tipp und defi­nitiv eine Reise wert!

Alles zu den Buchungen, Tier­pa­ten­schaften und noch viel mehr Infos gibt es auf der Inter­net­seite und in den sozialen Netz­werken:
Natur­er­leb­nishof Vul­kan­eifel, Asternweg 4a, 56766 Ulmen (Orts­teil Vor­pochten), Telefon: 0176 420 671 81

Tipp: Wäh­rend eines Auf­ent­halts auf dem Natur­er­leb­nishof Vul­kan­eifel lohnt sich auch ein Aus­flug nach Ulmen. Mit Ulmener Maar, Maar-Stollen, Burg­ruine und Jung­fer­weiher hat der staat­lich aner­kannte Erho­lungsort so einiges zu bieten.

www.naturerlebnishof-vulkaneifel.de

05.2024 // Redak­teurin: Anika Pöhner, Fotos: Wenke Atkins

Social Media Icons
Top Büromöbel – Köln größter Bürofachmarkt mit 200 qm Drehstuhlladen
Fachkräfte finden mit SIMPLY Communicate
Das mit­tel­stän­di­sche Fami­li­en­un­ter­nehmen wurde 1874 als Groß­han­dels­un­ter­nehmen für Lebens­mittel gegründet und hat seit 150 Jahren seinen Sitz in Berg­heim-Qua­drath-Ichen­dorf. Heute betreibt das Unter­nehmen 16 Filialen mit rund 1.080 Mit­ar­bei­tenden in …
Stadt­ver­wal­tung setzt nach Klagen von Anwohner*innen zuläs­sige Höchst­ge­schwin­dig­keit auf der Luxem­burger Straße auf 30 km/h herab. …
Da Träume eigent­lich nur schön sind, wenn sie in die Rea­lität umge­setzt werden, haben Carmen Wen­dels und ihr Mann Mätty eine beson­dere Idee mit viel Arbeit, aber auch mit viel …