LEBEN

Farbe Rot LEBEN

An Demo­kratie inter­es­siert und ab 16 wahl­be­rech­tigt

Schüler*innen des Eli­sa­beth-von-Thü­ringen-Gym­na­siums orga­ni­sieren mit Lehrer*innen und Eltern Demo­kra­tie­tage 

Wenn vom 6. bis 9. Juni 2024 die Sülzer*innen und Klettenberger*innen das Euro­pa­par­la­ment neu wählen, werden sich viele junge Gesichter unter die Wahl­be­rech­tigten mischen. Bei der Euro­pa­wahl können bereits Jugend­liche ab 16 Jahren teil­nehmen. Doch nicht nur des­halb widmet das Eli­sa­beth-von-Thü­ringen-Gym­na­sium in diesem Jahr drei Pro­jekt­tage der Demo­kratie. Wir haben mit Emma, 16 Jahre alt, 10. Klasse, Mit­glied der Schul­kon­fe­renz sowie Ver­tre­terin zur Bezirks­de­le­gier­ten­kon­fe­renz der Schülervertreter*innen, gespro­chen und mit Greta, 13 Jahre alt, 8. Klasse, Schüler*innenvertreterin, sowie ihrer Leh­rerin Lea Fie­s­tel­mann, wie es zu diesem Pro­jekt kam. 

„Dass wir uns in diesem Jahr drei Tage lang vom 5. bis 7. Juni 2024 mit Demo­kratie und unseren demo­kra­ti­schen Mög­lich­keiten in der Schule aus­ein­an­der­setzen, ist Ergebnis der Befra­gungen der Schüler*innen, die die Vertreter*innen regel­mäßig durch­führen“, betonen Emma und Greta gemeinsam. „Unsere Schule ist nicht neu­tral“, ergänzt ihre Leh­rerin Lea Fie­s­tel­mann. „Wir setzen uns aktiv für die För­de­rung unserer demo­kra­ti­schen Werte ein. Das hat unsere Schul­lei­tung deut­lich gemacht, indem sie eine deut­liche Durch­sage in der Schule vor dem Tag des Geden­kens an die Opfer des Natio­nal­so­zia­lismus gemacht hat.“ 

 An den drei Pro­jekt­tagen zur Demo­kratie werden sich die Schüler*innen mit vielen Aspekten der Demo­kratie beschäf­tigen: Gespräche mit Zeitzeug*innen aus der Zeit des Natio­nal­so­zia­lismus führen, aus Sicht der Bio­logie zum mit dem Thema Rassen beschäf­tigen, Fair-Play im Sport dis­ku­tieren, Demo­kra­tie­spiele aus­pro­bieren, poli­ti­sches Theater auf­führen und Work­shops zur Viel­falt und Mei­nungs­viel­falt orga­ni­sieren und daran teil­nehmen. Die Schüler*innen können aus der breiten Palette der für sie inter­es­santen Themen wählen, die Klas­sen­stufen können sich mischen. Unter­stüt­zung finden sie bei Lehrer*innen und Eltern, die sich bereits eifrig auf die Tage vor­be­reiten. 

Schüler*innen der Ober­stufe haben sich bereits Anfang des Jahres mit den Politiker*innen Alex­andra Geese, Bündnis 90/die Grünen, Axel Voss, CDU/CSU, und Claudia Walther, SPD-Frak­tion, Hauke Hintze, FDP, sowie Sahak Ibra­himkhil, VOLT, getroffen. Sie konnten in einem Speed­da­ting ihre Fragen direkt an die Politiker*innen stellen. „Warum wurden sie über­haupt Poli­tiker?“, gehörte zu den Fragen. Am 21. Februar 2024 fand zudem ein Gespräch mit Pro­fes­sorin Dr. Gesine Schwan, SPD, zur Migra­tions- und Asyl­po­litik statt. 

 „Demo­kratie inter­es­siert uns beson­ders im Bezug zu unserer Schule“, ergänzt Emma. „Für uns ist beson­ders Viel­falt inter­es­sant. Wir respek­tieren Men­schen aus der LGBTQIA+-Community und haben eine gen­der­neu­trale Toi­lette“, ergänzt Greta. „Das ist für uns ein deut­li­ches Zei­chen, dass jede:r hier bei uns in der Schule respek­tiert wird.“ Emma möchte später Jura stu­dieren, Greta Autorin werden. Das sind ver­schie­dene Berufs­wün­sche, doch beide haben ein beson­deres Inter­esse am Thema Gleich­be­rech­ti­gung. „Für mich heißt das auch, Gleich­be­rech­ti­gung zwi­schen Frauen und Män­nern und zwi­schen Men­schen, die hier geboren sind oder einen Migra­ti­ons­hin­ter­grund haben“, ergänzt Emma. 

Den Mai haben sie darum zum Mit­machmai gekürt. In der Woche vom 13. bis 17. Mai stellten die Schüler*innenvertreter*innen in den Pausen einen Tisch auf dem Schulhof auf und haben Hin­weise von Schüler*innen ent­ge­gen­ge­nommen. „Bei einer sol­chen Aktion haben sich Schüler*innen mehr Sitz­ge­le­gen­heiten auf dem Schulhof gewünscht, die nun an den Tagen der Demo­kratie im Juni 2024 gebaut werden“, ergänzt Lea Fie­s­tel­mann. Jün­gere Schüler*innen unter 16 Jahren können am Eli­sa­beth-von-Thü­ringen-Gym­na­sium eben­falls aktives poli­ti­sches Han­deln erfahren, indem sie an der Junior­wahl teil­nehmen, die die Euro­pa­wahl simu­liert. 

07.2024 // Redak­teurin: Hanka Meves-Fricke, Fotos: Wenke Atkins, Foto Por­trät: Menten

Social Media Icons
Fachkräfte finden mit SIMPLY Communicate
Fachkräfte finden mit SIMPLY Communicate
Das mit­tel­stän­di­sche Fami­li­en­un­ter­nehmen wurde 1874 als Groß­han­dels­un­ter­nehmen für Lebens­mittel gegründet und hat seit 150 Jahren seinen Sitz in Berg­heim-Qua­drath-Ichen­dorf. Heute betreibt das Unter­nehmen 16 Filialen mit rund 1.080 Mit­ar­bei­tenden in …
Lust auf eine som­mer­lich-medi­ter­rane Atmo­sphäre im eigenen Garten oder auf dem hei­mi­schen Balkon? Eine beson­ders schöne und krea­tive Mög­lich­keit bietet die Bepflan­zung einer alten Dose mit Suk­ku­lenten. …
Wir nehmen Abschied von Walter Hoi­schen, dem Sülzer Veedels-Unikat, bekannt für seine rie­sigen Son­nen­blumen und als Zeit­schrif­ten­ver­käufer. Seine Hin­gabe zur Natur und Gemein­schaft bleibt unver­gessen. …
Ganz­heit­liche The­ra­pien, Prä­ven­tion und ent­spannte Pra­xis­at­mo­sphäre: Bei Frau Dr. Gisela Feinen dreht sich alles um ihre Patient*innen. Lesen Sie mehr. …